Kunstwerkstatt

Quergedacht und gegen den Strich ...

Buchbilder - Bühne für Bücher

Ein Buch ist mehr als bedrucktes Papier. Ein Buch lädt ein, in fremde Welten einzutauchen, öffnet den Blick für neue Sichtweisen, birgt überraschende Erkenntnisse und regt die eigene Fantasie an. Manche Bücher wie die eigene Biografie, das Hochzeits- oder Gästebuch, die eigene Gedichtesammlung, haben eine so große Bedeutung, dass man sie nicht im Regal verstauben lassen will.

 

Man möchte ihnen eine Bühne geben, sie in ein besonderes Licht eintauchen. Buchbilder machen das Buch zu einem Kunstwerk, laden zu einem Perspektivenwechsel ein und fordern alte Sehgewohnheiten heraus, ein fünf Jahrtausend altes Produkt neu wahrzunehmen.

 

Mit einem Buchbild hängen Sie Ihr wichtigstes Buch an den Nagel – im wahrsten Sinne des Wortes. Eingelassen in einen Rahmen, mit dem es sich optisch vermählt, aus dem es jederzeit wieder herausgenommen und zurückgestellt werden kann, wird Ihr Hochzeitsbuch, Ihr Gästebuch, Ihr Erinnerungsbuch an einen lieben Menschen in neues Licht getaucht.

 

Verschiedene Werkstoffe wie z.B. Buchleinen, Leder oder bemaltes Holz geben jedem Buchbild eine individuelle Note. Jedes Unikat wird manuell gefertigt: vom Schreinern und Bemalen des Rahmens, der Bemalung bzw. Kaschierung der Buchdeckel, bis hin zum Zuschnitt, Falzen und Nähen des Buchblocks, oder der Einarbeitung des Lesezeichens. 

 

Buchbilder, entwickelt von Emily und Andreas Paersch, setzen Bücher neu in Szene, geben ihnen ein neues Gewand und schaffen einen Perspektivenwechsel für ein Medium, das auch nach 5000 Jahren nichts von seinem Charme verloren hat.

 

Ideenwerkstatt Paersch | Wohnzimmer-Galerie

Unsere Wohnzimmer-Galerie

Lebende Skulpturen aus Beton

Sie lieben Skulpturen und suchen evt. ein Schmuckstück für Ihren Garten? Wie wäre es mit einer "lebenden" Statue aus Beton?Menschengeschichten bewegen mich. Als Biografin halte ich seit vielen Jahren die Lebensgeschichten unterschiedlichster Menschen fest. Mit dem Kunstprojekt "Vor-die-Tür- gesetzt" habe ich ein neues Terrain betreten und erfülle mir so ganz nebenbei meinen Jugendtraum, nämlich "Bildhauerin" zu werden.

 

Mit meinen neu geschaffenen lebenden Skulpturen aus Beton erzähle ich Geschichten von Menschen, die nicht aus Fleisch und Blut sind und dennoch Herzen berühren können. Sie erzählen Geschichten von Mißverständnissen und Trugschlüssen, von jugendlicher Neugier und späten Einsichten, von glühender Wut und lähmender Ohnmacht, von tiefer Trauer und heilender Vergebung, aber auch von Momenten des stillen Glücks und der überschäumenden Freude.

 

Lernen Sie Franz - den UnausstehlichenGabriele - die NachdenkllicheJudith - die Leseratte oder Reto - den Freizeitgärtner kennen.

Die Skulpturen sind aus Beton gefertigt und trotzen somit Wind und Wetter. Ihr Innenleben besteht aus einem Metallgitternetzwerk, das mit einem Moniergitter ummantelt und mit Beton versiegelt wurde. Die Skulpturen sind demnach innen hohl und nicht allzu schwer (ca. 40 Kg), sodass man sie gut zu zweit an ihren Platz setzen bzw. stellen kann. Jede Figur ist ein Unikat, ganz wie wir Menschen aus Fleisch und Blut. 

Seit kurzem haben alle Skulpturen auch ihre eigene Stimme. Wer die jeweiligen Geschichten lieber hören als lesen will, hat somit jetzt Gelegenheit. Hören Sie doch mal rein. Zu den Tonaufnahmen

 


 

Sie interessieren sich für
die Erstellung eines Buchbildes?

 

Mehr Informationen finden Sie unter
www.buchbilder.de

 

Sie interessieren sich
für meine lebenden Skulpturen aus Beton?

Mehr Informationen finden Sie unter

www.vor-die-tuer-gesetzt.de